Demokratie und Christen

 

5 Gründe, warum Christen nicht wählen gehen!

.

1.     Schon der HERR JESUS CHRISTUS ließ sich nicht vom Volk zum König wählen! Denn es steht geschrieben: Da nun Jesus erkannte, dass sie kommen und ihn ergreifen wollten, auf dass sie ihn zum König machten, entwich er wieder auf den Berg, er selbst allein Joh 6,15. Das heißt, dass sich schon der HERR JESUS nicht vom Volk wählen ließ denn es steht geschrieben: Daß der Höchste über das Königtum der Menschen herrscht und es verleiht, wem er will, und den Niedrigsten der Menschen darüber bestellt Dan 4,17. Also kann man doch nicht als Christ für ein politisches System sein, dass die Herrschaft Gottes ablehnt und sie dem Volk übergibt.

 

2.     Wie schon die Täufer im Mittelalter erkannt haben, kann ein Christ nicht teil der Obrigkeit sein! Denn es steht geschrieben: Diese alle sind im Glauben gestorben und haben die Verheißungen nicht empfangen, sondern sahen sie von ferne und begrüßten sie und bekannten, daß sie Fremdlinge und ohne Bürgerschaft auf der Erde seien, Heb 11,13. Wie will man jetzt ohne Bürgerrecht auf Erden Leben, wenn man sich an dieser Welt und ihren gottlosen Anliegen beteiligt? In dem man z.B ein politisches Amt antritt?

 

3.     Des weiteren steht geschrieben: Jede Seele unterwerfe sich den obrigkeitlichen Gewalten; denn es ist keine Obrigkeit, außer von Gott, und diese, welche sind, sind von Gott verordnet.

Wie will sich jetzt ein Christ den Obrigkeiten unterwerfen, wenn er selbst der Obrigkeit angehört! Das funktioniert einfach nicht!

 

4.     Die Menschenrechte und der Humanismus sind menschliche Philosophien, auf die unsere Demokratie aufbaut, welche der Bibel absolut entgegen stehen. Z. B: der Humanismus lehrt der Mensch ist gut, in der Bibel steht: Denn das Dichten des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an 1Mo 8,2. Und an anderer Stelle steht geschrieben: Sehet zu, daß nicht jemand sei, der euch als Beute wegführe durch die Philosophie und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christo Kol 2,8. Entscheiden Sie, werter Leser, ob unsere Demokratie, nicht nach den Überlieferungen der Menschen und nach den Elementen der Welt handelt, ob man als Christ auch so handeln soll?

 

5.     Die Bibel zeigt uns eindrücklich was passiert, wenn Machthaber den Willen des Volkes ausführen. Denn es steht geschrieben: Da aber Pilatus der Volksmenge willfahren wollte, gab er ihnen den Barabbas los und überlieferte Jesum, nachdem er ihn geißelt hatte, auf daß er gekreuzigt würde, Mark 15,15. Kann man als Christ wirklich etwas gut heißen, das zur Kreuzigung des HERRN JESUS CHRISTUS geführt hat?

 

 

 

Zusammenfassend: Wer wirklich als Christ leben will, nimmt an keinen politischen Aktivitäten in diesem Land teil. Damals wie heute und bis zur Wiederkunft des HERRN, wenn ER kommen wird als König und wir herrschen werden mit ihm 1000 Jahre, Off 20,4. Vorher hat ein Christ nichts in der Obrigkeit verloren und wählt diese auch nicht! Also tue Busse (= denke um) von deinen demokratischen Werken und beginne dem HERRN Jesus zu folgen; lasse dich auf seinen Namen taufen und führe aus, was er uns geboten hat. Es steht geschrieben: Und Jesus trat herzu und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden. Gehet nun hin und machet alle Nationen zu Jüngern, und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,  und lehret sie, alles zu halten, was ich euch geboten habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters. Dies ist der Aussendungsbefehl für die Jünger des HERRN JESUS CHRISTUS, alles andere hat ein Christ zu lassen! Wahre Christen gehören dem König Israels! 

Noch genauer behandelt diese Thematik Hans-Jürgen Böhm in der Schriftenserie "Der schmale Weg"

mit den Titeln:        

  • Du sollst nicht wählen!  SW 2008
  • Demokratie = Kommunismus  SW 2007
  • Humanismus - Satans Staatsreligion!  SW 2008 

                                         

                                         

und mit den Büchern:

 
 
 
 
Des weiteren hat der Youtube-User "Kommentator888" dieses Thema ausführlich in folgendem Video bearbeitet:

Kommentare

Es wurden keine Beiträge gefunden.

Neuer Beitrag

1 Joh 2,17

 

Und die Welt vergeht und ihre Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit.

1 Joh 2,4

 

Wer sagt: »Ich habe ihn erkannt«, und hält doch seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in einem solchen ist die Wahrheit nicht;

Mat 7, 21

 

Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. 

Kontakt

Kleine Herde kleineherde@gmx.ch